ORTHO YOGA

Eine Frage der Haltung?!


Orthopädisches Yoga ist eine moderne Form des Hatha Yoga. Einfache, klassische Yogapositionen werden mit Elementen der faszialen Ausrichtung kombiniert.

Langfristig hat Orthopädisches Yoga vor allem ein Ziel: Egal, wie alt du bist, egal, wie dein Körper sich gerade anfühlt: Es soll dich - auch im Alltag - in die Lage versetzen, möglichst alle (!) Bewegungen, die dein Körper natürlicherweise beherrscht, (wieder) ausführen zu können.


Für wen ist Orthopädisches Yoga?

Das Wort Orthopädie ruft für viele einen klassischen Bilderkanon hervor: Spritzen, weißer Kittel, Krücken, Rollator. Yoga hingegen wird oft mit dem Bild der biegsamen und gelenkigen Frau verbunden, die extreme Verrenkungen vollführt und Kleidergröße XS trägt.

Orthopädisches Yoga möchte Menschen ansprechen, die für ihren anstrengenden und oft belastenden Alltag sowohl auf körperlicher als auch auf mentaler Ebene einen Ausgleich finden wollen.

Stress hat eine Vielzahl schädlicher Auswirkungen auf unseren Körper.

Die sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Migräne, Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme, Bluthochdruck - um nur die üblichsten zu nennen, entstehen so. Glücklicherweise stehen wir dem nicht machtlos gegenüber. Regelmäßiges Yogaüben wirkt dem entgegen und wir erlangen das bessere Wohlgefühl wieder zurück.


Die berufstätige Mutter, die Studentin, die golden agers, der Handwerker und der Manager, sogar der Berufssportler, können Orthopädisches Yoga für sich entdecken und sich damit wohlfühlen.


In der Muskulatur, die Sportler für ihre Sportart brauchen, sind sie meist sehr gut trainiert. Eine Ursache für Schmerzen und Beweglichkeitseinschränkungen kann verschiede Gründe haben, wie das einseitige Training oder die klassische Überbelastung. Gerade Sportler-Männer wirken steif, Sehnen und Bänder ihrer Muskulatur sind unelastisch.

Selbst betroffen? Versuch doch mal mit durchgestreckten Beinen beim nach vorne Beugen mit den Fingerspitzen den Boden zu berühren. Das zieht ordentlich oder schmerzt im hinteren Oberschenkelmuskel oder es ist sogar gänzlich unmöglich? Dann hast du bereits verkürzte Strukturen im Rücken und der rückseitigen Beinmuskulatur entwickelt.

Hier kann orthopädisches Yoga Abhilfe schaffen. Ins Schwitzen gerät man dabei trotzdem, versprochen!


Ich möchte nur noch betonen, dass die richtige Haltung ein Mittel zu einem höheren Zweck ist und kein Selbstzweck.

Wir leben nicht, um Yoga auszuüben, sondern wir praktizieren Yoga, damit wir leben - leichter, freudvoller und anmutiger.


Mittwochs um 18.00 - bis 19.15 Uhr.


Namasté

Deine Susann



Fotocredit:

<a href="https://de.freepik.com/fotos-vektoren-kostenlos/menschen">Menschen Foto erstellt von kjpargeter - de.freepik.com</a>

55 Ansichten

​© 2020 by YogaRaum Stade  Impressum | Datenschutz

  • Spotify - Schwarzer Kreis
  • Schwarz iTunes Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook Social Icon